Zu diesem Artikel existieren
0 Kommentare

Themen des Artikels:

20.000 Meilen unter dem Meer

Mein seit kurzem sogar Preis gewinnendes Lieblingskino um die Ecke, zeigte gestern wieder klassisches 35mm Kino. Diesmal sogar einen echten Klassiker aus dem Jahr 1954, eine von vielen Verfilmungen der Vorlage: 20.000 Meilen unter dem Meer. Als Kind habe ich unzählige Jules Verne Verfilmungen im Fernsehen geschaut und gefühlt in jedem gab es einen Captain Nemo. In meiner Erinnerung war ich mir sehr sicher welchen Film ich hier bekommen werde, nur um dann schnell zu merken, das ich hier etwas anderes bekomme.

Video placeholder image
Video Abspielen

Ich war überrascht wie gut besucht diesmal der Kinosaal war. Stellt sich heraus 20.000 Meilen unter dem Meer zieht mehr als Tomb Raider, da waren wir insgesamt 6 Zuschauer glaube ich. Zum Film selbst, nun ja, diese Verfilmung ist exakt was man aus dieser Zeit wohl erwarten kann. “Blockbuster” Kino war vor Der weiße Hai genau so und das ist für den modernen Geschmack vielleicht doch einen Tick zu antik.

Verliebt habe ich mich sofort in die deutsche Synchro, denn egal wie mies oder antik der Film, diese Sprache der Übersetzer dieser Zeit ist einfach allein Grund genug solche Klassiker zu sehen. Solche Sprache ist wirklich selten geworden. Dieser Film markiert angeblich eine der ersten Instanzen des Steampunk. Keine Ahnung ob dies korrekt ist, aber auch hier muss man schon sehr viel Fantasie mitbringen.

Insgesamt bin ich mir unsicher wie ich diese 20.000 Meilen unter dem Meer Verfilmung zu bewerten habe. Weder gut noch schlecht bleibt mein Daumen in der Horizontalen stehen. Definitiv keine absolute Zeitverschwendung, aber auch kein Muss, dafür existieren zu viele ähnliche andere und auch bessere Vertreter dieses Genres.

Ghost World

Mi, 21. September 2022 | 0 Kommentare

Filme dominiert von Dialogen rumstehender und rumsitzender “normaler” Menschen. Kann gut sein, muss es aber nicht immer. Ich gebe es zu, ich war seit den ersten Folgen riesiger Daria Fan und der heutige Film des Tages, ist für mich immer …

Bill & Ted Face the Music

Mo, 19. September 2022 | 0 Kommentare

Mein Samstag war ein sehr trauriger, weshalb ich für den Rest des Wochenendes filmische Lieblingskost genießen musste. Solch Filme, die ich schon etliche Male gesehen habe. Wohlfühlkost sozusagen. Dabei fiel mir auf, dass ich den letzten Bill & Ted noch …

Letzte Kommentare

Feed & Ads

RSS 2.0 Feed Comment Feed Get Firefox! Get Thunderbird!