coldheat

ist ein Weblog von Christian Mücke.

Beats, Rhymes & Life: The Travels of a Tribe Called Quest

Über Beats, Rhymes & Life hab ich zur Zeit der Veröffentlichung nur wenig gelesen. Es klang irgendwie zu unspannend. Wie unterhaltsam kann eine Dokumentation über die Legenden des Hip-Hops aus der Hand eines Schauspielers schon sein? Wie sich herausstellt exzellent. In der Welt der Musik-Dokus gehört Beats, Rhymes & Life definitiv an die Spitze. Zugegeben ich bin hier vorbelastet, denn A Tribe Called Quest sorgten für einige der besten Alben meiner prägenden jugendlichen Musikphase.

Video Placeholder Image
Video Abspielen

Ich bin im …

The Girl with the Dragon Tattoo (2011)

Vom Schwedischen Original bin ich bis heute doch mehr beeindruckt als ich es zugeben möchte. Dazu existiert ein David Fincher Remake, dass ich bisher vermeiden konnte. Bis jetzt.

Ich kann nicht nachvollziehen wieso dieser Film existiert, denn große Unterschiede zwischen beiden Filmen gibt es nicht und schon diese Aussage ist maßlos übertrieben. Beide Filme sind sich zu gleich. Lohnt sich also das diese Fincher Version? In meinen Augen überhaupt nicht. 007 ist ein besserer Protagonist aber dieser Film dreht sich um seine A …

Es weihnachtet wieder

Vorschau Bild

Meek’s Cutoff

Gestern nach gefühlt endloser Zeit mal wieder das normale TV-Programm konsumiert und dabei auf Meek’s Cutoff gestoßen, welches sogar on der Original Fassung mit Untertiteln lief. Wäre das Fernsehen mehr davon, dann wäre ich wieder ein passionierter Zuschauer.

Video Placeholder Image
Video Abspielen

Fernsehfilme können also wirklich gutes Kino sein. Im Fall von Meek’s Cutoff ein Survival Road Movie Western zur Siedler Zeit. Davon habe ich noch nicht viele gesehen, eigentlich nur diesen bisher. Beeindruckend ist mal wieder, wie v …

Rumble Fish

Rumble Fish ist so Film den ich mir nur anschaue habe, weil er von einem bekannten Regisseur ist. Was bei Year One ein Griff ins Klo war, entpuppt sich hier als ein Erlebnis der besonderen Art.

Rumble Fish wirkt wie eine Drogen getriebene Version eines American Graffiti versteckt hinter der dicken Optik eines Kunstfilms. Ich bin noch unsicher wie mein Urteil hier lauten soll. Allein für das visuelle Erlebnis lohnt sich der Film. Rumble Fish wirkt hier so wundervoll altbacken, dass mir ein bisschen die Tränen kommen. Dahinter finde …

Stoppt die Todesfahrt der U-Bahn 123

Dem Remake kann ich nicht viel abgewinnen, nun endlich das Original gesehen und das gefällt sehr gut. Es ist kein Geheimnis wie sehr ich den Stil solch alter Filme den heutigen bevorzuge. Gestandene Helden und Bösewichte, politisch unkorrekte Zeilen, Tarantinos Ursprung Figuren nach Farben zu benennen und ein Plot ohne Längen und größere Logikfehler. Nur das Ende … dieser Gag kündigt sich zu sehr an. Ansonsten ist der Film ein Muss. Tolle Darsteller, eine fesselnde Handlung, etwas Humor, Spannung und ne Prise Gewal …

Year One

Um meinen Filmkanon um Harold Ramis abzuschließen, fehlte bisher noch Year One und vielleicht hätte ich es auch dabei belassen sollen. Ramis verabschiedet sich mit dem Film auf einem Tiefpunkt. Die ganze Zeit wirkt Year One wie ein verzweifelter Versuch, einen Mel Brooks Klassiker einfach schlecht zu simulieren. Year One hier ist kein Ramis Humor mehr oder vielleicht ist es ein Ramis Humor, dem man die Zähne gezogen hat und irgendwo existiert eine Version, die unterhaltsam und lustig ist, aber so?

Video Placeholder Image
Video Abspielen

Das Konzept d …

World of Warcraft: Looking for Group

Auch wenn ich nun seit Jahren mit WoW und dem Genre insgesamt fertig bin, so hat es mir mehr als zehn Jahre beste Unterhaltung geliefert. World of Warcraft: Looking for Group ist gut gemacht. Vielleicht etwas zu sehr Werbefilm am Ende, aber die Blicke hinter den Vorhang sind bei Blizzard selten, allein dafür lohnt das Anschauen. Ein paar Notizen zum Film und zu World of Warcraft. Besonders mit Blick auf das vergangene Wochenende wirkt die Dokumentation schon wieder überholt. Blizzard verändert sich mit Lichtgeschwindigkeit un …

Der moderne Online-Artikel

Ben_ macht grad drauf aufmerksam, dass die Krautreporter live sind und lässt mich damit über die aktuelle Form des schnöden Online-Artikels philosophieren. Ich kann gar nicht einschätzen, wie sich mein Konsum diverser Online-Inhalte verändert hat. Langes Lesen kommt noch immer eher selten vor, aber darum soll es hier heute nicht gehen.

Inhalt

Ich freue mich, dass der durchschnittliche Online-Artikel – platziert auf der eigenen dedizierten Seite – in meiner Wahrnehmung durchschnittlich besser geworden  …

Themenauswahl
aktuelle Kommentare