coldheat

ist ein Weblog von Christian Mücke.

Spielend in 2018

Video und Computerspiele. Einst Aufhänger hier, heute frage ich mich, ob ich noch Zielgruppe bin. Irgendwie ist es auch unfair. Als Kind und Jugendlicher mit aller Zeit der Welt, aber vielleicht genug Taschengeld für damals eine Hand voll Titel im Jahr, ist heute das Geld für alle Spiele der Welt vorhanden, aber es fehlt Lust und Zeit. Rein technisch bin ich sogar noch Zielgruppe, aber spätestens nach den Präsentationen aller großen Publisher und Platform Anbieter wird klar, die Branche zählt auf andere Nutzer.

Ich spiele  …

The Staircase

Auch in meiner derzeitigen Unterhaltung regiert eher das Morbide. The Staircase ist Neuauflage und Fortsetzung einer Dokumentation, die ich Mitte der 2000er schon mal gesehen habe. Schon damals fesselnd, bekommt die Geschichte heute einen dramaturgisch perfekten Schluss. The Staircase behandelt einen Todesfall in einer sehr privilegierten Patchwork Familie Anfang der 2000er. Die Ehefrau ist plötzlich tot und Staatsanwaltschaft sowie hinterbliebener Ehemann streiten ob es Unfall oder Mord war.

Video placeholder image
Video Abspielen

Die be …

Ash vs Evil Dead

Im Laufe der Zeit hab ich so einige mediale Veränderungen wahrnehmen dürfen. Wie es ein damals so in die Schmuddelecke geschobenes Genre, aber in die Abendunterhaltung des Fernsehens geschafft hat, ist mir bis heute ein Wunder. Aber der Reihe nach …

Ash vs Evil Dead ist ein nun eingestellte Fernsehserie in 3 Staffeln und eine direkte Fortsetzung der Evil Dead Filme der 80er und 90er. Die ersten beiden Filme zählten damals zu den Lieblingen der Zensoren und ungeschnittene VHS Kassetten Spritzenpreise auf Filmbörsen. 30  …

Kalenderwochen X, Y, Z

Entschuldigung für den eingeschlafenen Rhythmus neuer Weblog Einträge. Meine Stimmung sucht gerade nach Besserung und die Option weiter auf Tastatur und Bildschirm zu starren, ist dafür eher ungeeignet. Ich glaub ich brauch mal wieder Urlaub.

Beruflich läuft alles soweit rund und vielleicht wird die zweite Hälfte des Jahres auch etwas entschleunigter. Noch sieht alles danach aus. Was gibts sonst Neues? Irgendwie landen die letzten Wochen bei mir viele Emails von Menschen, die man viele Jahre nicht gesehen und oder gesp …

Kalenderwochen Siebzehn, Achtzehn, und Neunzehn

Entschuldigung für die Pause im Weblog. Meine letzte Woche war eine der „schlimmsten“ der letzten Jahre. Innerhalb von 24 Stunden hab ich mir nach Jahren der Pause mal wieder den Rücken verrenkt, mein Auto enorm demoliert, Brief bekommen, dass jemand mir mal wieder dies URL streitig machen möchte, mein Windows Rechner ist gestorben, ohne dass ich mir sicher war Backups zu haben und irgendwie warte ich minütlich auf weitere Überraschungen.

Ich bin kein gläubiger Mensch, aber diese Menge an zufälligen und neg …

Avengers: Infinity War

Beim Verlassen des Kinos nach Avengers: Infinity War musste ich wieder einmal an Terminator 2 denken. Das moderne Blockbuster Kino, gepaart mit aktueller Tricktechnik lässt sich wieder und wieder auf Camerons Klassiker herunterbrechen: Destruction Porn.

Als Zuschauer weiß ich was mich bei Filmen der Disney Formel, egal ob Marvel oder Star Wars erwartet. Ich bin mir noch unsicher, ob dies eine gute oder schlechte Tatsache ist. Diese Formel der absolut perfektionierten Blockbuster Unterhaltung funktioniert, aber wird im G …

Fleabag

Gute lustige Unterhaltung von und mit Frauen sind wirklich selten. In der Regel schreiben die Herren der Schöpfung die Zeilen und dementsprechend homogen sind meist die Ergebnisse. Fleabag hatte ich vor langer Zeit mal angefangen zu schauen, aber bisher nicht bis zum Ende.

Video placeholder image
Video Abspielen

Nicht grundlos bekommt Autorin und Schauspielerin Phoebe Waller-Bridge eine Show nach der anderen. Ihre Stimme ist im Markt viel zu wenig repräsentiert und Fleabag beweist das von der ersten Sekunde an. Es tat gut die Serie zu Ende zuschauen …

Kalenderwochen Dreizehn, Vierzehn, Fünfzehn und Sechzehn

Es ist hier etwas ruhiger geworden, als mir lieb ist. Irgendwie hatte ich einfach keine Lust hier was zu schreiben. Alle Anlaufversuche irgendeines Textes waren furchtbar erfolglos. Hinzu kam eine weitere Reise zu den Kollegen ins Amerikanischen Büro. Erstaunlicherweise diesmal ohne größere Hindernisse. Für eine Weile brauch ich aber mal eine Pause. So toll das auf den ersten Blick auch immer wirkte. Da in Boston aber irgendwie ewig Winter herrscht, hab ich mir ne schöne Erkältung mitgebracht, welche erst diese Woche so  …

The Disaster Artist

Wenn Film das eigene Medium zum Thema macht, kommt oft etwas Komisches bei heraus. Auf den ersten Blick wirkt The Disaster Artist wie eine Hintergrundreportage über einen der größeren glücklichen Unfälle des modernen Films. Auf den zweiten Blick ist es eine Hommage des Auteurs hinter dem Film. Auf den dritten Blick, ist der Film eine Neuauflage von Fight Club. Auf den vierten Blick findet der Zuschauer eine der offensichtlichsten homoerotischsten Romanzen seit der Hannibal TV Serie.

Bis heute habe ich The Room nicht komple …

Themenauswahl
aktuelle Kommentare