coldheat

ist ein Weblog von Christian Mücke.

In der Hölle ist der Teufel los

Eine Filmadaption aus dem Jahr 1941 eines noch älteren Musicals. Viel exotischer wird es in diesem Weblog kaum. In der Hölle ist der Teufel los war der Vorschlag eines Kollegen zum fast wöchentlichen Bürokino. Erst skeptisch, hat mich der Film sehr schnell überzeugt. Solch alte Streifen funktionieren im besten Falle alle nach dieser genialen Formel und überschütten den Zuschauer im Sekundentakt mit neuen Momenten.

Video placeholder image
Video Abspielen

Da sage noch mal einer, Michael Bay habe das Kino schneller gemacht. Alles schon mal da gew …

Sir Christopher Lee

Sir Christopher Lee ist tot und damit wieder eine gewisse Ära Hollywood. Normalerweise erwähne ich an dieser Stelle meine Lieblingsfilme der Darsteller und Macher, aber bei Lee wäre es falsch, denn Lee’s wahres Lebenswerk fand wahrscheinlich abseits einer Filmkamera statt. Der Legende nach ist Lee Vorbild für Flemmings James Bond, ja solch ein harter Kerl war Christopher Lee auch und mir persönlich gefallen diese Mythen um seine Person, besser als sein episches Filmwerk. Man muss zugeben, er wahr nie einer der universe …

Mad Max: Fury Road

Danke George Miller. Es hat viel zu lange gedauert, aber offensichtlich braucht es diese Erfahrung und Sorgfalt, um Genrekino für mich aus seiner Lethargie zu reißen. Fury Road ist ein Erlebnis, dass ich so noch nicht im Kino erleben durfte.

Ich bin mir unsicher, wie viel Kommentar der Film verdient, denn so gut Fury Road auch ist, so erschreckend wenig Greifbares bekommt man, aber wieso auch nicht. Miller’s Endzeitspektakel rund um Max war zu keiner Sekunde anspruchsvolles Kunstkino, sondern immer eine kleine, alle Sinne fl …

Zombieland

Lange vor Shaun of the Dead gab es die Zombie-Horror-Komödie. Shaun hat das pur Amerikanisierte und ruhende Genre einfach wiederbelebt, ohne den so bekannten und bröckelnden Anstrich. Zombieland bedient sich der Shaun Formel, ohne ihr das wahre Geheimnis zu entlocken.

Das Ergebnis ist ein wirklich unterhaltsamer, aber irre schnell vergessener Film, der für meinen Geschmack zu seelenlos und konstruiert wirkt. Amerikanisches Formelkino nach Schablone mit einer guten Idee, die dann auch noch nur den halben Weg geht. Auf di …

Gratis Langweile auf Fingerdruck

Hearthstone nun für das Telefon. Beeindruckend, besonders aus Sicht der UI-Anpassungen, aber das ist ein anderes Thema. Ich weiß nicht warum, aber die letzten Tage habe ich mich von ein paar Tipps zu Smartphone Spielen verleiten lassen. Kurze Anmerkung allgemein: außer Hearthstone und XCom habe ich die letzten Monate nichts anderes gezockt. Das Hobby Videospiel hat sich verändert und speziell dieses Jahr, trifft das Phänomen Free-to-Play wirklich auch den letzten Spieler. Ein kurzer Blick auf aktuelle Beispiele, läs …

Star Trek Into Darkness

Eines muss ich dem modernen Genre Kino schon lassen: es schafft es immer wieder, dass mir die Klassiker noch mehr ans Herz wachsen. Am Ende mag ich den Trek Film aus dem Jahr 2009. Mein Problem mit Into Darkness ist, dass Zorn des Khan für mich ein Meilenstein des Genres ist. Mehr als das, ein unantastbarer Film eigentlich.

Modernes Genre Kino rennt wieder und wieder in die gleiche Falle. Qualität kann auch bei solchen Filme in ihrer Einfachheit existieren. Into Darkness versucht viel zu viel auf einmal. Es ist Space Seed, es ist Zorn d …

American Psycho

Was habe ich alles über American Psycho gelesen und gehört. Nach dem Anschauen dann, bleibt ein seichter Nachgeschmack einer ziemlich langweiligen und zahmen Fight Club Variation. Erstaunlicherweise liegen zwischen beiden Filmen auch nur wenige Wochen. Christian Bale sieht so verdammt jung und so dermaßen 90er Yuppie aus, dass mir kurz der Atem stockte.

Video placeholder image
Video Abspielen

Bis auf die Visitenkarten Szene ist mir nichts aus dem Film in Erinnerung geblieben. Der Fight Club Vergleich ist mal nicht zu vermeiden und da hat American  …

Clerks

Ich erinnere mich vor einer Ewigkeit, das letzte Viertel von Clerks eines Nachts im Fernsehen gesehen zu haben. Irgendwie hatte es was. Jetzt also nach viel zu langer Wartezeit ein kleiner Independent Klassiker aus den 90ern, so für Zwischendurch. Wie nicht anders zu erwarten ist Clerks von der ersten Sekunde an tolle Unterhaltung, ist Momentaufnahme toller Dialoge zwischen typischen Ikonen ihrer Zeit. Clerks ist lustiges Grunge und Auteur Kino, wie es im Buche steht.

Video placeholder image
Video Abspielen

Kevin Smith hat sich hier wahrscheinlich s …

Life Itself

Und hier also die zweite Doku an einem Tag. Beachtlicher könnte der Unterschied kaum sein. Life Itself basiert auf der gleichnamigen Biografie Roger Eberts und ist zur dramatischen Begleitung seines Todes geworden. Auch Happy End oder vielleicht auch gerade deshalb hinterlässt der Film einen bleibenden Eindruck und beleuchtet seinen Protagonisten aus allen Richtungen. Hinter der Pulitzer Kritiker-Legende, steckte auch ein leidenschaftlicher Säufer, immer auf der Suche nach Nähe. Life Itself ist auch eine Liebeserk …

Themenauswahl
aktuelle Kommentare